Pêshîmam Îsmaîl Denîz mir mir..!

Hun bixêr hatin www.ezidi.de Willkommen in ezidi.de info@ezidi.de
ARŞÎV

Verdopplung von Bußgeldern ab 2009

Sêx Mîrza ê Akosî / Berlin / Elmanya 6 Mai 2008

Die Bundesregierung will gefährliche Verkehrsverstöße laut einem Zeitungsbericht künftig mit bis zu doppelt so hohen Bußgeldern ahnden.

Das kann ab 2009 teuer werden: Bußgelder sollen um bis zu 100 Prozent steigen

So sollen die Bußgeld-Regelsätze ab Januar 2009 beispielsweise für gefährliches Überholen um 100 Prozent erhöht werden, wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf einen neuen Gesetzentwurf berichtet, der am 21. Mai vom Bundeskabinett beschlossen werden solle. "Wer verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll fährt, muss vor Verkehrsrowdies geschützt werden", begründete Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) das Vorhaben. Vor allem "diejenigen, die sich im Verkehr besonders rücksichtslos verhalten und auch andere vorsätzlich gefährden", müssten nach der geplanten Änderung des Straßenverkehrsgesetzes mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen.

Dem "Bild" vorliegenden Arbeitspapier zufolge würde etwa das Autofahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss künftig doppelt so teuer. So soll bereits beim ersten Verstoß ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro fällig sein, der zweite und dritte Verstoß kosten dann 1000 beziehungsweise 1500 Euro, wie das Ministerium bestätigte. Auch Raser sollen stärker zur Kasse gebeten werden - mit bis zu 680 (aktuell: 425) Euro, die innerorts beim Überschreiten des Tempolimits um mehr als 70 Stundenkilometer fällig werden. Wer drängelt, muss demnach künftig bis zu 400 (aktuell: 250) Euro zahlen.

Daneben sollen etwa auch die Bußgelder für Linksfahren auf 80, für das Missachten von Überholverbot oder Vorfahrt auf 150 beziehungsweise 100 Euro verdoppelt werden, ebenso diejenigen für gefährliche Überholmanöver oder das Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit bei Glätte oder Regen auf je 100 Euro. Wer trotz roter Ampel fährt, würde künftig mindestens 90 (aktuell: 50) Euro zahlen. Bei sämtlichen Bußgeldern droht Autofahrern zudem ein Aufschlag um bis zu 50 Prozent, wenn sie nachweislich mit Vorsatz gehandelt haben.

Am stärksten sollen im Verhältnis die Bußgelder für illegale Autorennen erhöht werden: Wer ein solches Rennen veranstaltet, würde künftig mit 500 statt 200 Euro zur Kasse gebeten, wer daran teilnimmt, mit 400 statt 150 Euro.

Kurdî Deutsch Türkçe
SERRÛPEL
NUÇE
AGAHDARÎ
HEVPEYVÎN
ÊZÎDATÎ
LEKOLÎN
NIVÎSKAR
WARÊ ÊZÎDÎYA
ÇAND û HUNER

RÊXISTINÊN ÊZÎDÎYA

NAVDARÊN ÊZÎDÎYA

TÊKILÎ-KONTAKT
LÎNK
NIVÎSÊN BEXŞÎ GÜNAY
Ew warbu lê ne ew biharbu
Keleha Êzîdxan hate hejandin divê neruxê (2)
Keleha Êzîdxan hate hejandin divê neruxê (1)
Di Rêça Tawis-î Melek´de (3)
Di Rêça Tawis-î Melek´de (2)
Di Rêça Tawis-î Melek´de (1)
Tawıs-î Melek´ın Îzınde (1)
Pisîk çima nankor e?
Gelo ezê çi ji FKÊ´ya bixwazim
Felaketlerimiz ve Qawllerimiz
Min li ku da deng ji ku derket
Werin van kera di vî borîre derbaskin
Bêtehamulîya FKÊ di hember Malên Êzîdîyan de
Êdî bese
Warum gewinnen Kinder meist beim Memory -Spiele
 
HEGER TU BIXWAZÊ BI RUMET BIJÎ, DIVÊ KU TU DENGÊ XWE BILIND BIKÊ...! JIBÎR MEKE!!!, BÊ DENGÎ MIRINE!